Kleidung nähen

Kleidung nähen

Kleidung nähen – 5 Punkte

Kleidung nähen ist kompliziert, es ist nicht einfach besonders für Anfänger, aber es ist möglich. Falls du noch nicht nähen kannst, besuche doch einfach meinen kostenlosen Nähkurs, dort bringe ich dir das nähen ganz entspannt, in deinem eigenen Tempo bei.
Wenn man Kleidung näht muss man einiges beachten, es geht nicht nur ums nähen. Wichtig ist auch das Schnittmuster und der Zuschnitt.
Das nähen von Kleidung setzt sich aus 5 wichtigen Punkten zusammen.Kleidng nähen

 

  • Schnittmuster
  • Zuschnitt
  • Nähen
  • Bügeln
  • Anpassen

 

In diesem Beitrag werde ich dir diese Punkte zum nähen von Kleidung genauer erklären.
Vergiss nicht oben rechts meinem Blog zu folgen, lass am Ende des Beitrags ein Gefällt mir da und teile ihn mit deinen Freunden. Lies auch meinen Beitrag zum Nähen dort erfährst du viele wichtige Infos zum Hintergrund des Nähens.

Schnittmustern – Kleidung nähen

Schnittmuster zu Kleidungsstücken findest du am einfachsten in Nähzeitungen wie zum Beispiel Burda style, Ottobre oder La Maison Victor. Dort werden nicht nur Stoffe vorgeschlagen, es gibt auch detaillierte Anleitungen. Allerdings können Nähanfänger damit wenig anfangen!
Zuerst muss man ein Schnittmuster verstehen und finden bevor man es abnimmt. Einen Schnitt abnehmen bedeutet nichts anderes als den Schnitt in der richtigen Größe mit allen Markierungen auf Papier abzupausen.

 

Zuschnitt – Kleidung nähen

Zuschnitt bezeichnet die Technik den Stoff richtig, entsprechend des Schnittmusters zuzuschneiden. Dabei müssen Nahtzugaben beachtet werden und alle Markierungen des Schnittes müssen auf den Stoff übertragen werden. Hier passieren die meisten Fehler und Ungenauigkeiten, die das Kleidungsstück später nicht mehr verzeiht.
Wer von Anfang an genau und exakt arbeitet, hat es später leichter!

Kleidung nähen

Nähen – Kleidung nähen

Bei dem eigentlichen nähen von Kleidung sollte man sich in Erster Linie an die Anleitung halten und diese vorher zumindest einmal gelesen und verstanden haben. Man muss seine Nähmaschine kennen, wissen welche Stiche sie hat, Fadenspannung, einfädeln das ganze Programm. Außerdem sollte man Führungssicher sein was den Stoff angeht und die benötigten Nähtechniken beherrschen.
Wer hier schludert um Zeit zu sparen, erntet später die Früchte.

Bügeln – Kleidung nähen

Beim Zuschnitt und beim nähen wird natürlich schon gebügelt.
Was viele außer Acht lassen ist das bügeln, man denkt sich das kann ich auch später noch bügeln und schiebt es auf. Man will nicht extra noch mal aufstehen, schneller fertig werden usw. Ausreden von denen wir uns unbedingt verabschieden müssen. Denn bügeln ist wichtig, nicht nur damit das Kleidungsstück nachher schön aussieht und gut fällt. Lässt man das bügeln einfach weg, wird die linke Seite, das Innenleben des Kleidungsstückes zum Alptraum.

Kleidung nähen
Anpassen – Kleidung nähen

Das Kleidungsstück ist fertig genäht und es passt nicht ? Das passiert oft nicht nur dir sondern auch mir! Und das bedeutet nicht unbedingt das du einen Fehler gemacht hast. Es kann einfach sein das die Maße je nach Zeitung, Buch und Schnittmuster unterschiedlich ausfallen.
Vieles kann man retten, kleiner machen geht immer und bis zu einem gewissen Punkt auch vergrößern. Um sich aber später aber die Arbeit zu ersparen sollte man schon vor dem Schnitt abnehemen die richtige Größe wählen.

Für weitere Ideen, Anleitungen und noch mehr kostenlose Schnittmuster zum ausdrucken, folge uns auf Instagram und Twitter und vergiss nicht uns auf Youtube und Facebook zu abonnieren. Außerdem laden wir dich herzlich dazu ein, unsere Pins auf Pinterest aktiv weiter zu pinnen.

Kleidung nähen

 

 

 


Produkte die im Beitrag zu sehen sind

*folgender Abschnitt enthält Werbung

  • Kissen Winnie Pooh von Primark
  • Blauer Liedschatten von Kiko
  • Blauer Nagellack von Anny
  • türkiese Kette von OPS objects

Ein Kommentar zu „Kleidung nähen

Kommentar verfassen