01. Gewebe Fadengerade richten

01. Gewebe Fadengerade richten

Gewebe Fadengerade richten

Willkommen zum Ersten richtigen Teil unseres kostenlosen Nähkurses. Zwar gab es schon einige Beiträge zum Nähkurs, wie unsere Materialliste oder unseren Ordner zum kostenlosen Nähkurs, doch dies ist der Erste Teil an dem ihr wirklich lernt und aktiv werdet. Natürlich setzt das voraus das ihr euch darauf einlasst und mitmacht. Wir erstellen heute die ersten beiden Seiten unseres Nählexikons. Dazu braucht ihr nichts weiter als ein paar Stoffreste und die Sachen die auf der Materialliste standen.

Fadengerade richten

Hier stelle ich euch die Pdf Datei zur Verfügung die ihr euch ausdrucken und in euren Ordner heften könnt. Sie fasst das ganze Thema zum Fadengeraden richten noch einmal genau zusammen und ihr könnt es jederzeit und überall nachlesen.

Gewebe Fadengerade richten

Parallel dazu findet ihr ein Video, bei dem ich euch noch einmal ganz genau zeige, wie jede einzelne Technik zum Fadengerade richten funktioniert. Das einzige was sich hier unterscheidet sind die Stoffe die ich nutze, das Prinzip ist dasselbe.

Warum ist Fadengerade richten so wichtig ?

Das ist eine gute Frage die sich wahrscheinlich viele stellen, besonders die die bereits Näherfahrungen sammeln konnten und von Fadengerade richten noch nichts gehört haben. Beim Fadengerade richten oder auch begradigen eines Stoffes geht man von einem Gewebe aus, also kein Jersey. Hier haben wie Schussfäden und Kettfäden die je nach Webung miteinander verwebt sind.Gewebe Fadengerade richten

Auf der Skizze die ich angefertigt habe, könnt ihr die türkiesenen Kettfäden und die violetten Schussfäden sehen. Die Fäden sind miteinander verwebt und verlaufen abwechselnd über- und untereinander.

Wenn wir jetzt von Fadengerade richten sprechen, wird zwischen 2 Kettfäden oder zwischen 2 Schussfäden gerade zugeschnitten. Man schneidet also in dem Fall entweder nur durch die türkiesenen Kettfäden oder die violetten Schussfäden.

Das Fadengerade richten taucht natürlich beim Zuschnitt auf und zwar immer wenn man gerade Kanten zuschneidet. Also relativ häufig.

Was passiert wenn man nicht Fadengerade zuschneidet ? – Im schlimmsten Fall verzieht sich der Stoff, die Kanten können ausfransen und es entstehen Löcher an der Naht die daraufhin nicht mehr richtig hält. Eine Kettenreaktion die sich nicht mehr aufhalten lässt. Außerdem die Nahtzugabe kann sich verkürzen, dies erschwert das nähen zusätzlich.

Die Techniken zum Fadengerade richten

Es gibt verschiedene Techniken mit denen man das Ziel, Fadengerade richten erreicht. Mit welcher dieser Techniken ihr am Ende klar kommt, spielt keine Rolle.

Fadengerade richten

Faden gerade reißen
Bei dünnen Stoffen ist es möglich den Stoff wenige Zentimeter einzuschneiden und ihn dann an dieser Linie kräftig zu reißen. Dies ist nicht bei jedem Stoff möglich. Die Reiß Bewegung muss gleichmäßig sein, die Kante wird später gebügelt und bei geschnitten.
Es ist möglich das, sollte der Stoff ein Muster haben dieses nicht richtig aufgedruckt wurde und durch Faden gerades Richten zerstört wird. (Linien und Muster können nun schief erscheinen) Sollte dies der Fall sein, wird auf ein Faden gerades Richten verzichtet.

Am Faden entlang schneiden
Mit guten Augen, einer scharfen Stoffschere und einem ausgeprägtem Gefühl für den Stoff kann man auf Anhieb Faden gerade schneiden. Dazu wird zwischen zwei Längsfäden, am Faden entlang, nur durch die Querfäden geschnitten. Sollten die Längsfäden dabei beschädigt werden, was nur minimal sein darf, werden diese heraus gezogen.

Faden ziehen
Dies ist nur bei gröberem Gewebe möglich. Man sucht einen Faden der an der gewünschten Position in die gewünschte Richtung verläuft. Mit einer Nadel zieht man ihn vorsichtig aus dem Gewebe. An der Stelle wo der Faden eingewebt war erkennt man nun kleine klare Löcher. Vorsichtig an dieser Linie entlang schneiden, dabei nur die Querfäden durchschneiden und die Längsfäden nicht verletzen.

Ausfransen
Das Ausfransen ist nur an Kanten möglich, nacheinander werden entweder Quer- oder Längsfäden herausgezogen. Längsfäden für die unten und oben liegende Kante, Querfäden für die seitlichen Kanten. Überstehende Fäden, Fransen können bei geschnitten werden.

Am Muster entlang schneiden
Je nach Stoffdruck sollte am Muster entlang geschnitten werden. Wenn zum Beispiel das Muster nicht Faden gerade aufgedruckt ist. Bei linierten und karierten Soffen bietet es sich an, da sonst die Musterung zerstört wird.

Auf der Markierung schneiden
Man zeichnet auf den Stoff, mit Kreide oder Frixon Stift, mit einem Lineal die Markierung auf. Dabei achtet man auf den Stoff- und Faden-verlauf. Auf dieser Markierung mit der Stoffschere schneiden, darauf achten exakt auf der Markierung zu schneiden.

Fadengerade richten

Fadengerade richten im Nähkurs

Auch in unserem kostenlosen Nähkurs taucht das Fadengerade richten häufiger auf. Nähproben die wir nähen müssen in den meisten Fällen vorher begradigt werden. Nehmt euch unseren Beitrag zum Fadengerade richten also zu Herzen. Es ist kein Thema das egal ist, nur weil es in keinem Nähbuch steht und nur die wenigsten wissen was es bedeutet. Hier lehren wir euch viele dieser unbekannteren Nähtechniken und Theorie, also bleibt dabei und macht weiterhin mit bei unserem kostenlosen Nähkurs.

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer und eure Unterstützung. Folgt unserem Blog, besucht uns auf Facebook, Twitter, Instagram, Youtube und natürlich Pinterest. Wir sind überall und jederzeit für euch erreichbar. Habt ihr also Fragen oder irgendetwas auf dem Herzen, schreibt uns einfach an.

Fadengerade richten

 

Nählexikon – Unser Ordner

Nählexikon – Unser Ordner

Warum ein Nählexikon

Unser Nählexikon soll in Verbindung und parallel zu unserem kostenlosen online Nähkurs laufen. Es unterstützt den Arbeits- und Lernprozess. Das Nählexikon soll verhindern das ihr auf die Idee kommt, durchlesen würde reichen! Denn einen Nähkurs nur zu lesen reicht nicht! Wir wollen euch dazu animieren ein Nählexikon anzulegen in dem ihr alle Theorie- und Praxisteile des Nähkurses darin sammelt.

Nähen ist ein Hobby was zum größten Teil auf Praxis beruht. Das bedeute üben ist hier sehr wichtig. Es mag sein das manche Nähtechniken für euch als unwichtig erscheinen und ihr versucht seit sie zu überspringen. Davon können wir euch nur abraten! Wir haben lange überlegt wann wir welche Techniken lehren, wenn es egal wäre hätten wir viel Zeit sparen können.

Nählexikon - unser Ordner

Vorteile des Nählexikon

Nicht nur das du dich viel genauer mit jedem Thema und jeder Technik beschäftigst, du nähst auch die Stoffproben! Das Nählexikon bringt dir die nötige Übung und verschafft die Selbstbewusstsein (im Nähbereich). Es verdeutlicht dir was du schon alles geschafft hast und motiviert dich weiter zu machen.

Mit der Zeit, wenn du in deinem Nählexikon zurück blätterst wirst du Verbesserungen bemerken. Dir wird das sammeln von Nähtechniken und Stoffproben Spaß machen. Wir versprechen euch, dies ist die beste Methode um möglichst viele Nähtechniken zu lernen. Es macht Spaß, ist kostenlos und haltet ihr euch an unsere Reihenfolge und Anleitungen auch ganz einfach!

Nählexikon - unser Ordner

Der Aufbau des Nählexikons

Unser Nählexikon wird ein Ordner, so lassen sich die Nähtechniken am Besten sammeln. Dazu solltet ihr diesen Ordner mit ausreichend Klarsichtfolien füllen. Zu jeder Nähtechnik und jedem Thema findet ihr eine Pdf Datei. Diese Dateien solltet ihr ausdrucken und der Reihenfolge nach einheften. Macht euch gerne zusätzlich eigene Notizen!

Hier findet ihr eure Erste Pdf Datei zum ausdrucken. Es handelt sich um eine Inhaltsangabe des ersten Teil unseres Nähkurses. Damit ihr selbst nicht den Überblick verliert könnt ihr hier die Nähtechniken die ihr bereits gelernt habt abhaken.

Nähkurs Teil 1 Inhalt

Nählexikon - unser Ordner

Was braucht ihr noch für unser Nählexikon

Wie bereits in meinem vorigen Beitrag, Alle Infos zum kostenlosen Nähkurs besprochen braucht ihr noch einige Dinge. Einen Drucker zum Beispiel um die Pdf Dateien sowie die Schnittmuster auszudrucken. Einen Ordner mit Klarsichtfolien, Papier und Pappe in weiß Din A4, Papierschere, Stifte und Lineal. Außerdem doppelseitiges Klebeband um die Nähtechniken aus Stoff einzukleben.

Wir hoffen ihr macht alle aktiv mit, habt Spaß und lernt gemeinsam mit uns das nähen! Lasst uns ein Gefällt mir da, foglt unserem Blog und teilt unsere Beiträge mit euren Freunden.

Nählexikon - unser Ordner

 

 

 

 

 


Produkte die im Beitrag zu sehen sind

*folgender Abschnitt enthält Werbung

  • Uhr von Armani
  • Parfüm von Intimissimi
  • Lippenstift von LÓréal Paris Balmain
  • Fadenscherer von Tchibo
  • Nahttrenner von Tchibo
  • Ordner von Leitz
  • Perlennadeln von made by me
  • Armband von OPS objects